• Aktivitäten

Öffentlich

Sonderausstellung
vom 28.03. - 31.10.2018

Faszination Porzellan

Bierkrugdeckel erzählen Geschichten

von der Eichstätter Zinngießerei Eisenhart.

Die Ausstellung zeigt eine wahre Schatztruhe überwiegend von Bierkrugdeckeln des 19. Jahrhunderts. Dieser Schatz schlummerte im Fundus des über 200 Jahre alten Familienbetriebes der Zinngießerei Eisenhart bis der heutige Eigentümer, Wilhelm Anton Karl Eisenhart, seine Leidenschaft für dieses Erbe entdeckte. Mit der Spezialisierung auf zinnerne Bierkrugdeckel geht auch die bedeutende Sammlung an Bierkrugdeckel-Medaillons einher. Herr Eisenhart besitzt heute zwischen 650 und 700 Medaillons. Bei den allermeisten Porzellanplättchen handelt es sich um Stücke, die bereits im Einsatz waren und daher Geschichten erzählen können. Doch auch einige originalverpackte Medaillons, die der Zinngießermeister in den Zinndeckel einsetzen könnte, befinden sich in der Sammlung. Damit dieser Schatz die Wirren der Zeit überstehen konnte, waren wohl die Kriegszeiten schuld, da das Zinn für Rüstungszwecke eingezogen wurde. Dadurch blieben die kunstvoll gearbeiteten Porzellanmedaillons erhalten und konnten in der eigenen Werkstatt der Familie Eisenhart wiederentdeckt werden. Herr Eisenhart Senior verarbeitete einige der Medaillons in von ihm gefertigten Krügen, sein Sohn jedoch erweiterte die Sammlung durch Tausch und Kauf auf den heutigen Stand. Die Ausstellung kann bis Ende Oktober im Fränkischen Brauereimuseum während der Öffnungszeiten besucht werden.

Zinngießermeister Wilhelm Eisenhart
09. September

Tag des offenen Denkmals

Sonderöffnungszeiten: 10-18 Uhr
Führungen um 11 und 15 Uhr unsere aktuelle Ausstellung "Bierkrugdeckel erzählen Geschichten" mit dem Leihgeber Wilhelm Eisenhart.

Vormittags: Zinngießen für Kinder
Nachmittags: Kunst oder Krempel?

Bringen Sie Ihr Zinn und alte Bierkrüge mit ins Brauereimuseum und lassen Sie es fachlich einschätzen vom Zinngießermeister Eisenhart aus Eichstätt.

Für Mitglieder

Genuss- und Bierkult(o)urreise am 13.10.2018

Herbstexkursion nach Distelhausen, Bad Mergentheim, Nordheim, Theinheim.

Abfahrt und 1. Zusteigemöglichkeit ist um 8.15 der Babenberger Ring. Über die Weissenburgstr. (on hop) geht es zum Parkplatz an der Breitenau – Abfahrt ca. 8.30 Uhr

  1. Genussstation ist die Distelhäuser Brauerei (Diese größere, innovative Mittelstandsbrauerei wurde vielfach ausgezeichnet) im schönen Taubertal in Distelhausen. Es erwartet uns eine interessante Brauereibesichtigung mit anschließendem geselligen Beisammensein im schönen Brauhaus. Inkludiert sind ein deftiger Vesperteller, eine ausgiebige Bierverkostung des umfangreichen Bierspezialitätensortiments und ein Erinnerungsgeschenk.(distelhaeuser.de)
  2. Nach ca. 3 Stunden fahren wir zu unserer 2. Station ins schöne Heilbad und Kurort Bad Mergentheim (Viel Sehenswertes werden uns sicherlich Andrea und Bernhard hier zeigen können. Eine kleine Kaffeepause läßt sich hier auch einplanen)-(bad-mergentheim.de)
  3. Nach ca. 1,5 Stunden Aufenthalt fahren wir zum Bio Weingut Helmut Christ in den schönen Weinort Nordheim, unserer 3. Station. Hier erfahren wir einiges über den Weinan- und ausbau mit Kellerbesichtigung und Weindegustation. Zum Weingut gehört ein schöner Innenhof und eine gemütliche Weinstube. Hier sind drei Weine mit Wasser und Brot inkludiert.(weingut-helmut-christ.de)
  4. Station: Nach ca. 1,5 Stunden fahren wir zu unserem Neumitglied, der Brauerei Bayer (Brauereigasthof zum grünen Baum) und Brennerei nach Theinheim in den Steigerwald. Dieser Brauereigasthof ist bekannt wegen der guten Küche und innovativer Biere (u.a. Hybrid- und Craftbiere.). Zu den sehr süffigen Sorte zählen das Kellerbier: Knörzla und das Landbier. Hier können wir Speisen aus einer kleineren Karte bestellen. Inkludiert sind ein Seidla Landbier und ein Seidla Knörzla. Auf einem Probentisch stehen weitere Bierspezialitäten für eine kleine Verkostung bereit. Bei Interesse führt Biersommelier Helmut Bayer uns durch die Brauerei (bayer-theinheim.de).

Es stehen 50 Busplätze zur Verfügung. Die Reservierung erfolgt in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldungen.
Anmeldeschluss ist der 17.09.18.
Die Reisekosten mit den inkludiereten Speise und Getränkeangeboten betragen 45,€ p.P.

1. Juli 10.00 Uhr

Mitgliederstammtisch mit Bierverkostung

O’zapft wird! Unser Museumssud vom Internationalen Museumstag am 13. Mai ist soweit und kann verkostet werden. Am Sonntag den 1. Juli sind Mitglieder, Freunde und Förderer herzlich eingeladen zu probieren was die Hobbybrauer vom VFFB auf der Museumsbrauanlage sowie auf ihrer mobilen Anlage in der ehemaligen Brauerei Michaelsberg kreiert haben. Wie immer von 10°°-13°° Uhr und interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

1. Sonntag im Monat von 10-13 Uhr

Früschoppen für Mitglieder

Frühschoppen 10-13 Uhr am

04.02. / 04.03. / 01.04. / 06.05. / 03.06. /

01.07. / 05.08. / 02.09.

(2,- € Kostenbeitrag/Spende p.P. für Bier

und Brezen)

17. März 2018

Pressmitteilung zur Mitgliederversammlung

Internationaler Museumstag am 13.05.2018

Schaubrauen im Brauereimuseum

Unser Mitglied Kurt Adler vom Verein zur Förderung der Fränkischen Braukultur wird nach langer Zeit unsere Versuchsbrauanlage wieder in Betrieb nehmen! Eine helle und eine dunkle Freude, ihm und seinem Team dabei über die Schulter zu schauen.

24. März, 18.00 Uhr

Einladung zur Vernissage

der Sonderausstellung "Faszination Porzellan - Bierkrugdeckel erzählen Geschichten"
17. März 2018

Neues Ehrenmitglied

Braumeister Hannes Schulters, 1. Vorstand und 1. Mitbegründer erhält vom Vorstand die Ehrenmitgliedschaft.
Genuss- und Bierkult(o)urreise am 21.04.2018

Frühjahrsexkursion nach Kulmbach, Bayreuth und Huppendorf

  • 08:40 Uhr 1. Haltestelle Babenberger Ring, Bamberg
  • 09:00 Uhr 2. Haltestelle Breitenau, Bamberg
  • 10:00 Uhr Besichtigung Brauereimuseum Kulmbach mit kleiner Bierprobe (1,5 Std.). Mittagessen in der Museumsgaststätte
  • 13:45 Uhr Weiterfahrt nach Bayreuth
  • 14:30 Uhr Besichtigung „Maisels Bier-Erlebnis-Welt“ (ca. 1 Std.), Bierprobe in der Museumsgaststätte „Liebesbier“, anschließend kleine Stadtführung und/oder Besuch „Rotmaincenter“, das Rotmaincenter ist ca. 200 Meter vom Brauereimuseum entfernt.
  • 17:15 Uhr Weiterfahrt nach Huppendorf zum Abendessen mit Bierprobe.

Preis für die Frühjahrsexkursion: 35,00 €/Person.

Includiert sind: Fahrt im modernen Reisebus der FA Braumüller, Eintritt mit Führung Brauereimuseum in Kulmbach und kleiner Bierprobe, Eintritt mit Führung und Gutschein für eine kleine Bierprobe, „Maisels-Bier-Erlebnis-Welt“ in Bayreuth, Bierprobe und ein Bier oder alkoholfreies Getränk bei der Brauerei Grasser in Huppendorf.

Anmeldeschluss für die verbindliche Zusage: 01.04.2018.

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Mittwochs bis Freitags 13:00 bis 17:00 Uhr
Samstags, Sonn- und Feiertags 11:00 bis 17:00 Uhr. Gruppenführungen sind nach Absprache auch außerhalb dieser Zeiten möglich.

Eintrittspreise

Erwachsene: 4,00 €
Ermäßigt: 3,50 €
Familien: 7,00 €